Firma

Claudia Kälin-Treina, Geschäftsführung und Inhaber

ckt gmbh Gesundheitsförderung + Prävention

Präventionsveranstaltungen für Schulen Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen für Behörden, Eltern und Lehrpersonen

Mit weit über 400 verschiedenen Einsätzen innerhalb der deutschsprachigen Schweiz verfügen wir über eine grosse Erfahrung im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung im Schulbereich.

Unser Schwergewicht liegt in folgenden Tätigkeitsgebieten: Erstellen von gesundheitspolitischen Leitbildern, Gesundheitsplanungen, Bedarfsermittlungen und Evaluationen von Fachpersonen und Thematiken im Gesundheitsbereich, Durchführung von Präventionsveranstaltungen, Aufbau und Professionalisierung regionaler Netzwerke, Förderung der elterlichen Erziehungskompetenzen und Projektleitungen.

Unser Team besteht aus Ärzten, Toxikologen, Psychologen, Juristen, Psychiatern, Kantonspolizeien, Eventorganisatoren, Versicherungen, Nightlife-Spezialisten, etc.. Durch diese Mischung verfügen wir über ein sehr breites Fachwissen und gute Fachkompetenz, welche uns die Zusammenarbeit in einem sehr ausgedehnten Netzwerk erlaubt.

Zu unseren Auftraggebern gehören Gesundheitsdepartemente verschiedener Kantone, öffentlich-rechtliche Schulen und Privatschulen, Lehrerverbände, Elternvereine, aber auch Privatfirmen (für interne Mitarbeiterschulungen und Lehrlingsausbildungen). Zudem engagieren wir uns an Elternabenden und Elternveranstaltungen wie auch an Lehrerweiterbildungsprogrammen.

Seit dem Jahr 2008 sind wir zudem mit der Aufgabe der Kontakt- und Informationsstelle Elternbildung Ausserschwyz betraut, welche im Auftrag des Kantons Schwyz Elternbildungsangebote koordiniert.

Netzwerk

Wir arbeiten bewusst aus einer Mischung von bereits vorhandenen Fachstellen, Fachverbänden, Institutionen und Privatfirmen zusammen. Eine Vielzahl von Referenten ist notwendig, um die verschiedenen Fachgebiete sowohl vom Know-how, wie auch vom Umsetzen her zu realisieren und umzusetzen.

  • Bildungsdepartemente verschiedener Kantone
  • Bundesamt für Gesundheit
  • Carlit & Ravensburger (Freizeitabklärungen bei den Schülerinnen und Schülern)
  • ColorSplash Ltd.(Eventorganisationen)
  • Eidg. Alkoholverwaltung Bern
  • Fachärzte verschiedenster Fachgebiete
  • Fachstelle Jumpps
  • Forellklinik in Ellikon
  • Gesundheitsdepartemente verschiedener Kantone
  • Institute für Rechtsmedizin (IRM)
  • Jugendanwaltschaften
  • Juristen und Rechtsanwälte
  • Kantonspolizeien fast aller deutschsprachigen Kantone
  • Psychologen (TZTIKM Guggenbühl AG, Institut für Angewandte Psychologie IAP)
  • Rettungsdienst Spital Lachen AG (Vladimir Gervasoni – Leiter Rettungsdienst)
  • Schweizerischer Studentenverein
  • SGIM (schweiz. Gesellschaft für Innere Medizin)
  • Sicherheitsdepartemente verschiedener Kantone
  • Spitäler
  • Sucht Info Schweiz
  • Touring Club Schweiz – Verkehrssicherheit
  • Versicherungsverband

Kooperationen

Wir haben den gesetzlichen Auftrag, uns für die Sicherheit aller im Strassenverkehr Teilnehmenden (PW-Fahrende, Motorradfahrende, Fahrradfahrende und Fussgänger) einzusetzen.

Dies erreichen wir, indem wir Massnahmen, die der Erhöhung der Verkehrssicherheit und der Linderung der Unfallfolgen dienen, abstimmen, fördern oder initiieren.

Weil das “menschliche Fehlverhalten” mit Abstand die häufigste Unfallursache ist, verschreibt sich der FVS dem lebenslangen Lernen. Das Lernen und damit einhergehend die Beeinflussung des menschlichen Verhaltens erfolgt u.a. durch Öffentlichkeitsarbeit (Kampagnen), Massnahmen im Bereich Schule und Verkehr (Schutzmassnahmen und Verkehrserziehung) sowie freiwillige Weiterbildung.

Ein besonderes Anliegen des FVS ist auch der Schutz der schwächeren und schwächsten Verkehrsteilnehmer wie Fussgänger und Velofahrer. Besonders berücksichtigt werden aber auch Verkehrsteilnehmergruppen mit hohem Unfallrisiko, wie Neulenker und Motorradfahrer.

Wer unterwegs ist braucht Schutz – jeden Tag: Mobile Menschen beschränken sich selten auf ein Verkehrsmittel. Genauso flexibel ist der TCS Verkehrsrechtsschutz. Er sorgt für Ihre tägliche Sicherheit – als Fussgänger, Radfahrer, ÖV-Benutzer und Autolenker.
Der Schweizerische Studentenverein ist eine Vereinigung von christlichen, farbentragenden Studieren-den und ehemaligen Studierenden, die gemeinsam amicitia (Freundschaft), scientia (Wissenschaft) und virtus (Tugend) pflegen.

Amicitia – Freundschaft: Wir legen in der Studienzeit das Fundament für lebenslange Freundschaften, welche Generationen verbinden sowie Sprach- und Landesgrenzen überwinden. Wir unterstützen uns gegenseitig in Studi-um, Beruf und Privatleben.

Scientia – Wissenschaft: Wir lernen ein Leben lang und pflegen den interdisziplinären Austausch. Wir setzen uns für gute Rah-menbedingungen in Bildung, Wissenschaft und Forschung ein.

Virtus – Tugend: Wir fördern die Fähigkeit, das Gute zum Wohle aller zu tun. Dabei orientieren wir uns an christlichen Werten, achten das katholische Erbe unseres Vereins und sind offen für alle Christen.

Wir stehen für unseren Bundesstaat ein und übernehmen Verantwortung in Staat, Wirtschaft, Gesell-schaft, Kirche und Kultur. Wir ermutigen unsere Mitglieder, diese Bereiche auf allen Ebenen aktiv mit-zugestalten.

Im Wettbewerb des Workshops ‘Usgang’ erhalten die Tagessieger eines der neuesten Spiele der Firma Ravensburger und Fishtank!

Die nächste Party in Schwung bringen!
Zudem stellt uns Ravensburger kostenlos die neuesten und trendigsten Spiele für unsere Spielbox-Verleihung zu Verfügung. Unter www.machöpis.ch finden Sie nähere Informationen.

Unterhaltung und Bildung sind nach wie vor die primären Zielsetzungen bei allen Produkten und Freizeitangeboten von Ravensburger. Ganz gleich welche “Sinne” der Spieleinhalt fordert; Lesen, Lernen, Spielen oder Lachen. Sich beim Spielen glänzend zu unterhalten ist das Credo von Ravensburger.

Daher unterstützt Ravensburger die Firma ckt gmbh in ihren Bemühungen im Kampf gegen Suchtmittel. Wir sind der Ansicht, dass auch ein spannender und unterhaltsamer Abend mit Spielen von Ravensburger einen Beitrag zur Suchtprävention leisten kann.

Die Firma Monin (Vertretung Schweiz: Lateltin AG) unterstützt uns immer wieder mit neuen alkoholfreien Drinkrezepten, um bei den Jugendlichen die Lust auf alkoholfreie Drinks zu fördern. Über ihre Homepage können kostenlos alkoholfreie Drinkzepte jederzeit kostenlos runtergeladen werden.

Durch die Unterstützung der Spital Lachen AG können wir den ersten drei Gewinnern des Wettbewerbs ‘entscheide Dich richtig’ jeweils tolle Preise übergeben!

Die Spital Lachen AG freut sich, mit ihren Vorträgen einen Beitrag zur Prävention und Gesundheitsförderung beitragen zu dürfen.

Referenten

Netzwerke und Kooperationen mit nationalen Fachpersonen werden genutzt, um die Veranstaltungen anwendungsorientiert umzusetzen.
In Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und Wissenschaft entstehen so praxisorientierte Tagungen, welche sowohl für die Schüler, Elternschaft wie auch die Lehrpersonen als Aus- und Weiterbildung dienen. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse fliessen jeweils sofort in die Inhalte der einzelnen Workshops und Referate ein. Wir dürfen auf einen grossen Referentenpool aus den unterschiedlichsten Fachbereichen zurückgreifen. Es handelt sich jeweils immer um überaus qualifizierte Fachpersonen, welche über eine sehr grosse Fach-, wie auch Sozialkompetenz verfügen um den Teilnehmern jeweils altersgerecht und interaktiv in Referaten oder Workshops die notwendigen Informationen zu vermitteln.

Referenzen

Wir sind seit 1998 spezialisiert in der Durchführung von gesundheitsfördernden und präventiven Veranstaltungen für den Schulbereich. Für verschiedene Kantone der Schweiz erbringen wir verschiedene Dienstleistungen und sind u.a. in die Ausarbeitung von Gesundheitskonzepten an Schulen involviert.

Seit Oktober 2008 sind wir zudem mit der Aufgabe der Koordinationsstelle Elternbildung Ausserschwyz betraut, welche im Auftrag des Kantons Schwyz Elternbildungsangebote koordiniert.

Mit dem Fonds für Verkehrssicherheit, der TCS Verkehrssicherheit und dem Schweizerischen Studentenverein bestehteine Projektgemeinschaft, welche es uns ermöglicht, das Modul ‘Null auf 100’ – Präventionsprojekt zur Verkehrssicherheit – an den deutschsprachigen Berufs-und Mittelschulen der Schweiz umzusetzen.

© Copyright - ckt GmbH