psychische Gesundheit

SOS?

Die meisten Menschen wissen, wie sie körperlich fit bleiben können. Strategien zur Förderung der psychischen Gesundheit sind dagegen kaum bekannt. Psychische Gesundheit bedeutet nicht nur Wohlbefinden und ständige Ausgeglichenheit, sondern auch Kenntnisse im Umgang mit Krisen. Damit Kinder und Jugendliche gestärkt durchs Leben gehen können, ist es wichtig, Bewältigungsstrategien für Krisen, Konflikte, und Alltagsprobleme zu stärken.

Kompetenzen wie Beziehungsfähigkeit, kritisches und kreatives Denken, Selbstreflexion, Selbststeuerung, Gefühlsregulierung, psychische Verarbeitung, Konflikt- und Problemlösungen müssen gezielt gefördert werden. Dabei geht es darum, eine positive Haltung einzunehmen, sich selber zu achten und Aktivitäten zu entwickeln, die die psychische Gesundheit bewahren und stärken. Der Auf- und Ausbau persönlicher psychischer Ressourcen trägt dazu bei, Konflikte und Probleme einer lebbaren Lösung zuzuführen und kritische Lebenssituationen zu meistern!

Psychische Gesundheit kann wie alle anderen Gesundheitsbereiche mit gezielten Maßnahmen gefördert werden.

SOS?

Modul

Es ist wichtig  eine positive Haltung einzunehmen, sich selber zu achten und Aktivitäten zu entwickeln, die die psychische Gesundheit bewahren und stärken. Der Auf- und Ausbau persönlicher psychischer Ressourcen trägt dazu bei, Konflikte und Probleme einer lebbaren Lösung zuzuführen und kritische Lebenssituationen zu meistern!

Psychische Gesundheit kann wie alle anderen Gesundheitsbereiche mit gezielten Maßnahmen gefördert werden.

Mit dem Projekt ‚SOS-Gefühlschaos!‘ können Schulen der Sek1- und Sek2-Stufe ein Modul/Workshop abrufen, welches sich mit dem Themenkreis psychische Gesundheit befasst.

Auf die psychische Gesundheit zu achten ist genauso wichtig, wie auf die körperliche. Ein paar Gewohnheiten im Alltag können dazu beitragen, sein Wohlbefinden zu erreichen oder aufrechtzuerhalten.

Krisenkompetent mit Resilienz

Ob Stress, Krankheit oder Krisen: Früher oder später ist niemand davor gefeit. Doch jede/jeder geht anders damit um. Wer psychisch „gewappnet“ ist, gelangt leichter wieder in Balance. Seelische Widerstandskraft (Resilienz) erleichtert es, negativen Einflüssen standzuhalten und sich im Lauf des Lebens weiterzuentwickeln, ohne dabei seelisch zu erkranken.

Angebot

  • ganztägige Veranstaltung / halbtägige Veranstaltung / Einzellektionen
  • für ca. 120 SchülerInnen/Lernende und Lehrpersonen/Tag
  • für Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahre alt
  • Aus- und Weiterbildungsveranstaltung für Lehrpersonen

Zielsetzung

  • Seine Stärken kennen, seine Grenzen respektieren
  • Auf sich selbst und seinen Körper achten (Selbstfürsorge)
  • Beziehungen knüpfen und aufrechterhalten
  • Seine Kreativität und Kompetenzen pflegen
  • Neues, unbekanntes kennenlernen
  • Kleine Veränderungen – grosse Wirkung
  • Sozialkontakt statt Mailkontakt
  • Innehalten und Reflektieren
  • Lernen wie Stressabbau gelingt
  • Problemen und Krisen lösungsorientiert begegnen
  • Erholung im Alltag – tägliches Kräftetanken
  • Hilfsangebote, Notfallnummern und Fachstellen
  • SOS – Gefühlschaos!

Team

Unsere Begegnungen zeichnen sich durch Angenommen sein aus – dort, wo Sie sich gerade befinden, oder wie Sie sich gerade fühlen. In einer Atmosphäre der Offenheit, Echtheit und Wertschätzung erarbeiten wir gemeinsam die Ursprünge und Zusammenhänge der Problematik.

Referent

lic. phil. I Felix Hof, Psychotherapeut, Psychologe FSP

Bachelor-Arbeitsbegleiter ZHAW, Bachelor-Prüfungsexperte, Dozent CAS SSA FHS St. Gallen

Jugendlicher Medienkonsum führt oft zu grossen Herausforderungen für die ganze Familie. SAPIAist spezialisiert auf Socialmedia, Jugendmedienschutz und Medienkompetenzförderung.
Sapia legt grossen Wert auf Nähe zu den Menschen um zu verstehen, was sie bewegt.

Referenten

Stefan Caduff

MSc in Angewandter Psychologie ZFH, Vertiefungsrichtung Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie, Medienpsychologie, Schulpsychologe und Schulsozialarbeiter in Sempach, dipl. Pflegefachmann DN II/HF

Katrin Andres

BA Soziale Arbeit, Vertiefungsrichtung Sozialpädagogik; CAS E-Learning Design;
Dipl. Erwachsenenbildnerin SVEB 1; i.A. MA Soziale Arbeit-Soziale Innovation; i.A. CASSystemisches Projektmanagement

© Copyright - ckt GmbH